Die Suche nach der Wahrheit
Hallo! Schön das du auf meine Seite gefunden hast!
Das Thema meines Blogs ist die Suche nach der Wahrheit...

Es scheint ein Ziel zu sein das man nie erreichen kann.
Viele Menschen suchen nach der Erkenntnis, der einzig wahren Wahrheit und scheitern daran. Auch ich werde wahrscheinlich daran scheitern. Und doch... es treibt mich, es treibt mich immer wieder. Die Frage was das alles hier soll? Wieso wir hier sind? Was der Sinn des Lebens ist, was der Sinn hinter allem ist? Es treibt, und es treibt einen an die Grenze des Wahnsinns, denn mit Vernunft lässt sich die Wahrheit nicht ergründen, nicht in ihrem abgesteckten, vernünftigen Rahmen.
Ich werde in diesem Blog über meine Suche nach der Wahrheit schreiben, ich lade ein zu kommentieren und mit zu diskutieren und zu philosophieren.




Freitag, 8. Juni 2012
das Folk
ich suche nach leuten die an das glaube an was ich glaube
ich glaube an nyalarthotep, den mit den vielen namen.
ich glaube an raptihl, den mit den vielen gesichtern.
ich glaube an den gott der götter und ich ehre ihn.
ich knie nicht vor ihm nieder und bettel ihn an. ich erwarte das er mir hilft, wenn ich hilfe brauche.
er ist die kraft die alles antreibt.
in einer gruppe will ich veränderung bewirken. veränderung kann man nur bewirken wenn man aufsteht.
ich will aufstehen und was tun. ich will die wahrheit suchen. willst du mitsuchen?
ich will frei sein? willst du auch frei sein?
ich will etwas großes schaffen? willst du auch was großes schaffen? oder für immer ein nichts bleiben?
ich will leben! lebst du? bist du der der du sein willst? oder lässt du dich unterdrücken?
du kannst jetzt was änder! indem du mit mir kommst!
nimm meine hand. ich weise dir den weg. gehen musst du selbst!

auf meiner Homepage: http://www.dasfolk.de.vu
gibt es mehr informationen

bei interesse melde dich bei mir!

sign



Mittwoch, 25. April 2012
Träume
Träume...
sie werfen das was die meisten Menschen als Wahrheit anerkennen über den Haufen. Träume öffnen das Tor zum unmöglichen. In ihnen kann man Dinge tun, die in der hiesigen Welt nicht möglich sind. Wieso?
Wieso kann ein Mensch, der von Natur aus nicht fliegen kann, davon träumen das ihm Flügel wachsen und in seinen Träumen davonzufliegen? Es erscheint verschwendete Energie zu sein, zu Träumen. Das unmögliche in seinen Träumen zu leben - die wahre Welt zu hintergehen.
Ich denke, wenn man Träume verstehen kann, dann weiß man die Wahrheit. Meiner Meinung reichen unsere Träume näher an die Wahrheit heran, als alle Theoriefinderei. Die Nachtträume, die Verarbeitung der Wahrheit, noch mehr als die Tag-/Wunschträume. Durch die Träume scheint unser Unterbewusstsein. Wir nehmen über unsere Sinne viel mehr Eindrücke wahr, als wir auf einmal verarbeiten könnten. Ein Teil davon wird vermutlich im Unterbewusstsein gespeichert. In Träumen wird dieses mit verarbeitet. Da hier also viel mehr Informationen zusammenkommen, könnte auch ein größeres Bild von der Welt erahnt werden, als mit den genutzten Sinneseindrücken alleine. In uns allen schwimmt ein riesiger Pool an ungenutzten Informationen.
Zu Träumen lässt sich noch vieles sagen, ich behaupte sogar das sie ein Schlüssel zum finden der Wahrheit sind.
Deswegen werde ich das Thema hier noch ein paar mal aufgreifen.



Freitag, 13. April 2012
Sinneseindrücke
Unsere Wahrnehmung, die Sinneseindrücke die wir über unsere Sinnesorgane wahrnehmen, die Informationen die gesammelt werden und in Nervenimpulse verwandelt werden, zum Gehirn gesendet werden und dort ausgewertet und gespeichert werden sind die Basis zur Findung der Wahrheit. Durch technische Apparaturen ist es dem Mensch gelungen seinen Sinneshorizont noch zu erweitern.
Werden diese Sinneseindrücke überhaupt richtig verarbeitet? Wird die Wahrheit an unser Gehirn weitergegeben. Sieht unser Gehirn die Wahrheit?
Ich denke, wenn wir die Wahrheit sehen wollen, dann sehen wir sie auch.



Freitag, 23. März 2012
Kommentare zu diesem Blog
Damit alle Kommentare und Ideen zu diesem Blog schreiben können, habe ich ein Piratenpad erstellt.
Hier ist der Link dafür, den werde ich auch nochmal rechts in der Linkliste verewigen.

http://piratenpad.de/p/diesuchenachderwahrheit

Auf dem Pad ist auch mehr Platz für längere Diskussionen und ähnliches.



Donnerstag, 1. März 2012
Wo fängt man an?
Wo soll man anfangen, bei der Suche nach der Wahrheit. Wir gehen jetzt mal davon aus, das es eine einzige wahre Wahrheit gibt. Eigentlich bräuchte ich erst noch eine Definition, was ich unter dem Begriff Wahrheit hier verstehe. Das werde ich in einem späteren Post nachholen.

Die einfachst Antwort auf die Frage wo ich mit der Suche nach der Wahrheit anfangen sollte, scheint. "Bei mit selbst." zu sein. Denn was ist, egal in welchem Kontext Wahrheit anzusehen ist, die wahrste Wahrheit, wenn nicht die, die ich in mir selber finde (definiere?). Vielleicht ist es sogar das einzig wahre. Die Definition von der Wahrheit. MEINE Definition von der Wahrheit. Nämlich das die Wahrheit FÜR MICH das ist, was ich für wahr halte. Das scheint eine recht egoistisch Annahme, das nur das wahr sein soll, das ich selbst für wahr halte, ob es nun tatsächlich wahr ist oder nicht.

und was ist wahr eigentlich? das an was ich glaube? das was ich mit meinen Sinnen erkennen kann? Weil ich Licht sehen kann ist Licht wahr? Oder ist Licht wahr weil ich daran glaube das es wahr ist. Ich könnte Licht auch als Illusion/Halluzination/eine optische Täuschung abtun. Dann wäre es für mich nicht wahr, obwohl es da wäre.
Wenn man anfängt die Wahrheit in sich selbst zu suchen, darf man nicht zu dem Trugschluss kommen das dies die einzig wahre Wahrheit ist. vielleicht ist von der materiellen Welt, dem was man sieht und anfassen kann, von der Metaphysischen/Abstrakten Welt zu unterscheiden? In der Abstrakten Welt ist vielleicht tatsächlich das wahr an was das Individuum glaubt. Zumindest solange es keinen Gegenbeweis gibt. Ich kann an einen Gott glauben, ihn für wahr erklären, da mir niemand den Gegenbeweis bringen kann, das ich mich irre.

Was ist mit draußen? Außerhalb seiner selbst? Sollte man da anfangen zu suchen? In seiner Umwelt? Die Augen aufhalten um die Wahrheit zu sehen? Ist nur das wahr was ich wahrnehmen kann? Ist mein Bild in einem Spiegel wahr, weil es ist, egal ob jemand es sieht oder nicht? Ist es auch wahr wenn ich nicht vor dem Spiegel stehe? Ich kann es ja nicht mehr wahrnehmen, also müsste es nicht mehr wahrsein, sobald ich vom Spiegel wegtrete.

Sollte man in den tiefen des Universums suchen? Nach einem Überwesen (Gott) der die wahre Wahrheit kennt / macht? Wer könnte sagen, ob dieses Wesen nicht selbst, die wahre Wahrheit kennt, auch wenn es anderes behaupten würde? Zwischen den Welten?

Im Unterbewusstsein? Die verborgene Wahrheit? Vielleicht wissen wir die wahre Wahrheit schon, wir wissen alles, und doch brauchen wir nur einen Bruchteil um unser alltägliches Leben zu bestreiten.



Sonntag, 26. Februar 2012
Die Suche nach der Wahrheit
Hallo! Schön das du auf meine Seite gefunden hast!
Das Thema meines Blogs ist die Suche nach der Wahrheit...

Es scheint ein Ziel zu sein das man nie erreichen kann.
Viele Menschen suchen nach der Erkenntnis, der einzig wahren Wahrheit und scheitern daran. Auch ich werde wahrscheinlich daran scheitern. Und doch... es treibt mich, es treibt mich immer wieder. Die Frage was das alles hier soll? Wieso wir hier sind? Was der Sinn des Lebens ist, was der Sinn hinter allem ist? Es treibt, und es treibt einen an die Grenze des Wahnsinns, denn mit Vernunft lässt sich die Wahrheit nicht ergründen, nicht in ihrem abgesteckten, vernünftigen Rahmen.
Ich werde in diesem Blog über meine Suche nach der Wahrheit schreiben, ich lade ein zu kommentieren und mit zu diskutieren und zu philosophieren.



2016-04-24 22:27